Informationsmedizin 
Was ist Information? 
Durch Informationen wird die Zusammenarbeit der einzelnen Organe und Zellen des Körpers
organisiert. Jede Körperzelle ist wie eine hochsensitive Antenne aufgebaut. Sie nimmt Informationen aus ihrem
Umfeld auf und gibt eigenewieder ins Umfeld ab.   
Über sogenannte Biophotonen und Longitudinalwellen findet der Informationsaustausch zwischen allen
Körperzellen und Körperteilen statt. 
Der Informationsaustausch der Zellen untereinander ist dabei organisiert wie ein großes Orchester!     
Gesundheit und Krankheit
Was ist Gesundheit? 
Gesundheit ist der reibungslose Informationsaustausch aller Bestandteile des Organismus, sowohl auf der
körperlichen, als auch auf der psychischen Ebene. 
Was ist Krankheit?
Krankheit ist eine Störung oder Unterbrechung des Informationsflusses.
Krankheit beschränkt sich nicht auf eine Körperregion, sondern wirkt sich auf den gesamten Organismus aus.  
Was verbindet Information und Gesundheit?
Ist die Zelle geschädigt, ist das Zusammenspiel gestört. Je stärker eine Zelle geschädigt ist, desto weniger Informationen gibt sie an andere Zellen ab und desto weniger „passt der Ton zur Gesamt-Melodie“. Die Informationsmedizin spricht hierbei vom „Abweichungsgrad“. 
Diese  Abweichungen  stellt  das  OBERON  -System 4021 mit digitalen Organbildern auf dem Bildschirm dar.
Neben äußeren Einflüssen steuert auch die Psyche den Energiefluss des Organismus. Unsere Gedanken sowie
unterbewusste Prägungen mit Ängsten und  Sorgen können sich negativ auf unseren Gesundheits-
zustand auswirken.  Als Ergänzung zu den körperlichen Betrachtungsmöglichkeiten ist daher das “Psycho-modul“ für eventuelle psychologische und psychotherapeutische Fragen integriert. 
 
Ganzheitliche, frühzeitige Behandlung
Was heißt ganzheitlich? 
Die Idee der ganzheitlichen Behandlung bezeichnet Konzepte und Methoden, die den Menschen 
 nicht nur anhand seiner Symptome betrachten. Es werden auch frühzeitig messbare Informationsdefizite der
Zellen, Belastungen, die individuelle Konstitution und der Lebenskontext miteinbezogen. 
Nicht-lineare Systeme (NLS)
Mit diesen kann das Individuum in seiner Ganzheitlichkeit erfasst und Beeinträchtigungen erkannt werden, bevor
diese spürbar sind. 
Erkenntnisse der modernen Quantenphysik ermöglichen eine solche ganzheitliche Betrachtung mit dem OBERON
-System 4021.
Auf die Ursache kommen,
das Gleichgewicht wiederherstellen.  
Ein ganzheitlicher Körperscanin nur 1 Stunde!
Zur Untersuchung setzen Sie einen speziellen Kopfhörer mit sogenannten Biophotonen-Trigger-Sensoren auf. 
Diese Sensoren senden nicht hörbare Signale an den Körper. Ihr Körper antwortet auf die Signale mit einer Art „Echo“. 
Anhand virtueller Organbilder kann Ihr Therapeut die Ergebnisse analysieren. 
Mit Hilfe des OBERON -Systems kann er Ihnen zudem konkrete Vorschläge machen, z. B. im Rahmen der
digitalen Homöopathie, der Lebensmittelauswahl oder der energetischen Balancierung. 
Die Aufgaben der Informationsmedizin: 
   Informationsblockaden und -störungen sowie deren  Ursachen erkennen, 
   die Information wieder in Fluss bringen und dadurch 
  eine ganzheitlich-systemische Gesundung herbeiführen!  

Galerie