An dieser Stelle  darf noch einmal zum Ausdruck gebracht werden, dass alle  Komplexe für Heimtiere hergestellt wurden. Natürlich bleibt es Ihnen überlassen, ob Sie die Komplexe für sich oder ein  Tier einsetzen, da in den Komplexen die gleichen Inhaltsstoffe verwendet wurden, die der Mensch für sich einsetzt!

Würmerkomplex Nr.1  ''Wü''

  • Hinweise auf Würmer jeglicher Art
  • Hinweise auf Parasiten, auch DASSELFLIEGEN
  • Gute Ergänzung mit Schleimhautkomplex Nr.2  ''Sh'' und Propolis Akkord

 Inhaltsstoffe: Abrotanum; Calcium carbonicum; Cina; Teurium marum

 

 

Schleimhautkomplex Nr.2  ''Sh''

 

  • Neigung zu Schleimhautgeschwüren
  • Trockenheit der Schleimhaut im Rektum und Analfissuren
  • Tumore der Schleimhaut
  • Schleimhautentzündungen
  • Nach Operationen, im Bereich Magen; Darm; Mund, ect. Überall dort, wo Schleimhäute verletzt werden können. 
  • Erkrankungen der Schleimhäute jeglicher Art und in jedem Bereich des Körpers  u. v. m.
  • Gute Ergänzung zum Warzenkomplex Nr. 4  ''Wz''
  • Gute Ergänzung zum Herpeskomplex Nr. 3  ''Hp''
  • Gute Ergänzung zum Würmerkomplex Nr. 1  ''Wü''
  • Gute Ergänzung zum Magenkomplex Nr.  7  "Ma"
  • Gute Ergänzung zum Allergiekomplexe Nr. 5"Al"                                                                                                   

Inhaltsstoffe: Graphitis ; Hydrastis canadensis; Mercurius subl. corrosivus; Mercurius solubillis

 

 Klinischer Einsatz: Quelle "Der neue Clarke"

 

Herpeskomplex Nr.3  ''Hp''

 

  • Chronisch rezidivierende Herpesinfektionen verschiedener Lokalisation und Genese, als Zwischenmittel, Nachbehandlung akuter Infektionen, chronischer Belastungen
  • Herpes Zoster,
  • Herpes Genitales und vesikulöser Ekzeme,
  • Herpes labialis u. v. m
  • Herpes Equine
  • Haut- und Schleimhautentzündungen
  • Hauterkrankungen
  • Unspezifische Hautaffektionen
  • Akute Entzündungen
  • Herpesformen
  • Bläschenausschlag mit Juckreiz
  • Juckender Ekzem
  • Nässende Hauterscheinungen
  • Gute Ergänzung mit Schleimhautkomplex Nr.2  ''Sh''
  • Gute Ergänzung  der Immunkomplex Nr. 8  "Im"
  • Gute ergänzung bei juckenden Ausschlag der Ekzemkomplex Nr. 6 "Ek"

 Inhaltsstoffe: Petroleum rectificatum; Tellurium metallicum; Varicellinum; Variolinum

 

Warzenkomplex Nr. 4  ''Wz''

 

  • Kleine juckende Warzen an allen Körperöffnungen
  • Dornwarzen
  • Warzen bei Welpen
  • Ekzem, Erythem, Hyperkeratosen, Haut spröde und rissig, Rhagaden, kleine Warzen, Polypen  u. v. m.
  • Equines Sarkoid
  • Gute Ergänzung mit Schleimhautkomplex Nr.2  ''Sh''
  • Gute Ergänzung mit Immunkomplexe Nr. 8  "Im"

Inhaltsstoffe: Clacium carbonicum; Cheledonium; Natrium muraticum; Thuja

 

Allergiekomplex Nr. 5

  • Zur Unterstützung zur Abschwellung des Ober- und Unterlides und Gesichtsfelder, wirksam gegen analphylaktischen Schock
  • Schwellungen
  • Allergiebedingter asthmatischer Husten (siehe Bewertung)
  • Zur Unterstützung bei Reaktionen auf Staub, Schimmel, Federn, Tier-SPEZIELL BEI HUNDE und Katzenhaaren. Brennende Schmerzen, die sich nachts verschlimmern.
  • Hinweis bei  Futterunverträglichkeiten.  Verlangen nach Salz.
  • Reaktionen, die die Haut und der oberen Atemwege betreffen.
  • Zur Unterstützung gegen juckende, tränende Augen und laufender Nase, wie Wasser.
  • Zur Unterstützung gegen ständiges Niesen und seinen Begleiterscheinungen.
  • Gute Ergänzung mit Immunsystemkomplex (Im) Nr. 8
  • Gute Ergänzung mit Schleimhautkomplexe (Sh) Nr. 2

 Inhaltsstoffe: Antipyrinum; Apis mellifica; Arsenicum album; Natrium chloratum

 

Ekzemkomplex Nr. 6

  • Zur Unterstützung, wenn die Haut schuppt, rot, wie roh aussehend, stark entzündet, evtl. blutet. Schuppig, krustig, schorfige Ekzeme
  • Hinweis, wenn die Haut rissig, honigartige Flüssigkeit absondert
  • Ekzeme, die sich durch Pilze entwickeln oder (Herpes (Mykosen). Absonderungen riechen nach Fischlake
  • Hinweis, wenn die Haut dunkelrot, geschwollen, nässt und extrem juckt
  • Sommerekzem und Ekzeme jeglicher Art, die mit Jucken einhergehen.
  • Neurodermitis
  • Psoriasis, Schuppenflechte
  • Zur innerlichen Einnahme und Herstellung für äußerliche Anwendung gegen Jucken
  • Zur Beruhigung der Haut bei unerklärlichem Jucken, z. B. auch bei Bienenstichen, Mücken oder Bremsen, Grasmilben  ect.
  • Gute Ergänzung mit Immunsystemkomplex  (Im)  Nr.  8 
  • Gute Ergänzung mit Schleimhautkomplex  (Sh) Nr. 2
  • Gute Ergänzung mit Magen-Darmkomplex (Ma)  Nr. 7

 Inhaltsstoffe: Arsen jod.; Graphites; Sulfur jod.; Tellurium met.

 

Magen-Darm-Komplex Nr. 7

  • Bezug zu Koliken, besonders nach Aufregung/Stress/Ärgernis
  • Anfallsweise-, periodisches Auftreten
  • Gallen-, Magen-, Nieren-, Darm-, Krampfkoliken
  • KOTWASSER BEI PFERDEN HAT SICH BEWÄHRT
  • Bezug zu Magen-Darm-Infektionen mit SChmerzen und Koliken. Verlangen zum Strecken und Verbiegen, was bessert. Verschieben  in andere Körperregionen möglich.
  • Bezug zu Blähkoliken mit Durchfallstühlen,  krampfhafte, schneidende Schmerzen mit evl. Durstlosigkeit
  • Sehr gute Erfolge bei Hauterkrankungen,besser  in Kombination mit Schleimhautkomplex Nr. 2  "Sh"
  • Gute Ergänzung  mit    Schleimhautkomplex Nr.  "2"  (Schleimhaut), da Schleimhäute in der Regel immer betroffen sind.
  • Gute Ergänzung mit Immunsystemkomplex Nr. 8

 Inhaltsstoffe: Chamomilla; Cholocynthis ; Dioscorea Villosa; Ipecacuanha

 

 Immunsystem Komplex Nr. 8

  • Bei ständigen Erkältungen.
  • Immer wiederkehrenden Infektionen, eitrigen Wunden und / oder entzündlichen oder fieberhaften Prozessen
  • Stärkung des Immunsystems.
  • Entzündungshemmend und granulationsfördernd, auch bei langsam heilenden Verletzungswunden, Brandwunden oder Frostschäden.
  • Vorbeugend bei Allergieneigung, Urtikaria, Virusinfektionen und Erkältungserkrankungen
  • Stärkung der Abwehrkräfte
  • Schwaches Immunsystem
  • Ständige Erkältungs- oder Infektionsneigung
  • Unterstützung beim Fellwechsel
  • Unterstützende Heilung beim Katzenschnupfen (siehe Facebook|Königskomplexe)

 Inhaltsstoffe: Calendula; Echinacea; Eupatorium perf; Propolis

 

 

BISHERIGE  ERFAHRUNGSBERICHTE BEI FACEBOOK-KÖNIGSKOMPLEXE VOM 14.1.18 und 2.10.17(bitte auch Kommentare lesen) Hier schreiben größtenteils die Anwender selber ihre Erfahrungen

 

 Vielseitigkeits-Komplex Nr. 9 "EN" , Nr. 10 Vielseitigkeitscreme

 

   Bewährt hat sich nach langer Testung unser neuer homöopathischer Komplex „En“ bei :

 

- Überbeanspruchung
- Muskelentzündungen und daraus resultierenden Schmerzen
- Bänder und Sehnenentzündungen und daraus resultierenden Schmerzen
- Knochenhautentzündung und daraus resultierenden Schmerzen
- Knochenentzündung und daraus resultierenden Schmerzen
- Nervenentzündungen und daraus resultierenden Schmerzen
- Entzündungen und Schmerzen allgemein
- Verletzungen -Schmerzen und Schwellungen
- Wunden allgemein
- Schnittwunden, OP Schmerzen
- Vernarbungsschmerzen
- Zahnschmerzen
- Prellungen
- Heilungsverzögerung
- Eiterungen, auch der Zähne und daraus resultierenden Schmerzen.
-Rückenproblemen
- Kopfbeschwerden die vom Nacken kommen
- Verspannungsschmerzen
- Beschwerden der Gelenke und Muskeln durch Überbeanspruchung
- Fehlhaltungsschmerzen
- Arthrose
- Arthritische Entzündung
- Skoliose und daraus entstehende Schmerzen
-Spinale Ataxi; Wobbler-Syndrom und daraus entstehende Schmerzen
- Analdrüsenentzündungsschmerzen( für die Entleerung der Drüse gibt es            

  zusätzlich ein wunderbares Mittel; kein schmerzhaftes Ausdrücken mehr durch den Tierarzt)!!!!
- Bandscheibenbeschwerden
- Verdickungen der Adern, nimmt die Schwellung und die Schmerzen.

- Fibromyalgieschmerzen

- Diabeteshämatome (Blaue Flecken und Blutergüsse)

- Schmerzen im Steiß- und Kreuzbein

- Wassereinlagerungen

- Erkältungsneigung (siehe auch "Im" Immunsystemkomplex) lt. Anwender

- Geschwollene Gelenke und Schmerzen

- Verschiedene Formen von Migräne

- Gichtanfälle, Schmerzen, Schwellungen und Entzündungen

- Nackenschmerzen (auch bei Zug) und unerklärliche Beinschmerzen die öfter auftreten

- Verkalkung der Schulter und den daraus resultierenden Schmerzen

- Schläfenkopfschmerzen

- Rippenschmerzen nach längerer Einnahme komplett verschwunden

- Lymphdrüsenschwellung im Nacken ebenso nach längerer Einnahme verschwunden.

- Knieschmerzen nach längerer Einnahme und Einreiben verschwunden.

- Karpaltunnelsyndromschmerzen

-Sehnenscheidenentzündungsschmerzen

-Menstruationsschmerzen (EN äußerlich und Menseskomplex innerlich)

Gleich zu Beginn genommen und die Schmerzen verabschieden sich 

 

 

- uvm.

 

 Inhaltsstoffe: Ruta;    Arnica;     Symphtum;      Hypericum

 

 

Klinischer Einsatz: Quelle "Der neue Clarke"

Ruta:

Amblyopie (Schwachsichtigkeit-Sehschwäche); Analprolaps ( Ein Vorfall der Schleimhaut im Analbereich);

Schmerzen in den Augen; Schmerzen in der Brust; Schmerzen im Brustbein;

Bursitis (Schleimbeutelentzündung);  Blutungen; Dyspepsie (Verdauungsstörung); Enuresis (Einnässen);

Epistaxis (Nasenbluten); Exostosen (abgegrenzte Zubildung von kompakter Knochensubstanz);

Fazialispares durch Erkältung(Gesichtslähmung); Fieber; Frakturen; Ganglion (Überbein); Schmerzen in den Händen; Ischialgie (Ischiasschmerzen); Prellungen der Knochen; Schmerzen in den Knochen; Prellungen der Knorpel; Schmerzen im Knorpel; Lähmungen; Milzleiden; Obstipation (Verstopfung); Perichondritis ( Entzündung der Knorpelhaut); Periostitis (Knochenhautentzündung); Prellungen; Erkrankungen des Rektums (Mastdarm); Prolaps des Rektums ( Vorfall des Mastdarms);  Rheumatismus; Ruhelosigkeit; Sehschwäche, Stammeln; schwieriges urinieren; Varikozele (Krampfader am Hoden); Varizen (Krampfadern); geschwollene Venen; Verrenkungen; Verstauungen; Warzen; Krampf in der Zunge; Schwellung in der Zunge.

Fiebrige Beschwerden; fördert das Schwitzen und entfernt Schadstoffe;  Bei nervösen und hysterischen  Kopfschmerzen; Schwäche des Magens; Schmerzen in den Därmen; unterdrückter Menses; Epilepsie; Wirkt auf Ablagerungen von szirrhösem (verhärteten) Gewebe sowohl in der Mama (Brust) und in der Vagina verringert es manchmal deren Größe;

Zerschlagenheitsschmerzen in Haut und Muskeln (vor allem in den Knochen); Hauptmittel bei Knochenverletzungen und Prellungen; gestörtes Sehvermögen; Hydrophie (z. B. zu schnelles Muskelwachstum); Ozaena (Stinknase durch Bakterien und Pilze); faulige Zahneiterungen; Blähungskoliken durch Hysterie oder Aufregung;

 

Arnica:

Abszess; Apoplexie (Gehirnschlag); stinkender Atem; blaues Auge; Augenerkrankungen; Bronchtis; Brusterkrankungen; wunde Brustwarzen; Chorea (griech.: „choreia", Tanz)  werden unwillkürliche, abrupt einsetzende, unregelmäßige, rasche Bewegungen bezeichnet, die alle Körperregionen (Extremitäten, Gesicht, Hals, Rumpf) betreffen können- VEITSTANZ;

Dekubitus (Druckgeschwür durch Wundliegen);  Diabetes; Diarrhoe (Durchfall); Dysenterie (Als Dysenterie wird eine durch Bakterien, Viren ect. Entzündung des Darms bezeichnet.  Typische Symptome sind starke 

Bauchschmerzen und Durchfall); Eiterungen; Ekchymosen (Haut- und Schleimhautblutungen); Erschöpfung; Fehlgeburt; Wunde Füße; Furunkel, Gehirnerkrankungen, Gehirnerschütterung; Schock und Schreck (Aconit); Furunkel, Geistesgestörtheit; Geschmacksstörungen, Hämatemisis (Bluterbrechen);

Hämatozele im Becken ( Ansammlung von Blut in einer natürlichen Körperhöhle oder Gewebespalte.)

Hämaturie (vermehrtes Ausscheiden von roten Blutkörperchen über den Urin); Herzerkrankungen; Hühneraugen; Insektenstiche; Impotenz; Kahlköpfigkeit; Karbunkel; Kopfschmerzen; Krämpfe; Lähmung; Lumbago (Hexenschuss); Meningitis (Gehirnhautentzündung); Milzschmerzen; Erkrankung der Nase; Pertussis (Keuchhusten); Pleurodynie (Schmerzen im Bereich des Rippenfells); Prellungen;

Purpura (Kapillarblutungen in der Haut); Pyämie (Besondere Form einer Blutvergiftung); Rheumatismus; Rückenschmerzen; Störungen der Stimme; Tumore; Folgen von Verletzungen und Verstauungen; Wehen; Wunden; Wundfieber; Wundheit; Behebt frische und alte Traumen; Verschiede Tumor nach Verletzungen, einschließlich szirrhöser Brusttumoren, Chorea nach Sturz;

 

Symphytum:

Abszess; reizbarerAmputationsstumpf (schmerz); Schmerzen in den Augen; Verletzungen der Drüsen; vergrößerte Drüsen; Frakturen; Nicht Vereinigung von Frakturen (Pseudoarthrose); Hernie ((Bruch) versteht man das Vorfallen von Bauchfell durch eine Muskellücke in der Bauchwand oder im Zwerchfell.;

Verletzung der Knochen, Knochenkrebs; Wunde Mammae (Brust); Aussetzende Menses; Periost (Knochenhaut) empfindlich und schmerzhaft; Psoasabszess ; Rückenschmerzen durch seuelle Exzesse; Schusswunden, Folgen von sexuellen Exzesse; Verstauungen, Wunden.

 

Hypericum:

Asthma; Bisse; Brachialneuralgie (Nervenschmerzen) ; Brüche, komplizierte.

Bursitis (Schleimbeutelentzündung), chronische; Commotio cerebri (Schädelhirntrauma);

Commotio spinalis (Gehirnerschütterung); Diarrhoe (Durchfall); Geistesstörungen; Hömorrhoiden; Hühneraugen; Impotenz; Ischialgie (Ischiasschmerzen); Keuchhusten; Kopfschmerzen;

Koxalgie (Hüftschmerzen); Lähmung; Lyssa (Erkrankung des Nervensystems);

Mammaeerkrankung ( Brusterkrankungen); Meningitis (Gehirnhautentzündung); Nachwehen Geburt; Nackenstarre; Narben; Neuralgie (Nervenschmerzen); Operationsfolgen;

Panaritium (Nagelgeschwür, eitrigen Entzündungen an den Fingern); Prellungen; Rheumatismus; Schusswunden; Spastische Lähmung; Spinalreizung; Tetanus; Überempfindlichkeit; Psyche;

Uzeration (Geschwürsbildung); Folgen der Nachwehen; Mittel bei Wunden in Teilen, die reich an Sinnesnerven sind, wie Gehirn, Rückrat, Spinalreizungen durch Stürze, Fingerspitzen, und Perforation; Nageltritt;

Tierbisse;  Folgen von Schock, Schreck.Geschwürsbildung und Schorfbildung von Wunden. Hühneraugen mit quälendem SChmerz; Asthma bei Verschlechterung bei nebligen Wetter und Besserung durch reichlichen Auswurf; Keuchhusten, schlimmer von 18-22.00; blutenden Hämorrhoiden; .....

Zahnschmerzen besser durch Liegen auf der betroffenen Seite und ruhig bleiben. Schlimmer bei kalter Luft;

 

Beschreibung der Königskomplexe 13-20 siehe Onlineshop!

 


   DIE INHALTSSTOFFE SIND IDENTISCH MIT DENEN, DIE AUCH DER MENSCH FÜR   

   SICH BEANSPRUCHT  UND AUCH IHM HELFEN KÖNNTEN